Gemeinschaftlich und selbstbestimmt leben in Köln

 

                                                                                                                                                                       gefördert durch die

Foto: K. Battke

Einladung zu einer Umfrage:

 

Resilienz von Wohnprojekten in gesellschaftlichen Krisen

Der Corona-Ausnahmezustand beschert uns in Wohnprojekten besondere Situationen zwischen Anspannung und neuen Möglichkeiten für Gemeinschaft. NWiA bietet an, Erfahrungen zu sammeln, auszu-werten und zur Verfügung zu stellen, damit wir einander inspirieren und gemeinsam lernen können.

 

Dazu folgende 5 Fragen:

1. Wie gehen wir in unserem Wohnprojekt mit den auferlegten Kontakt-Beschränkungen um? Trifft man sich noch? (z.B. in kleinen Kreisen und mit Sicherheitsabstand, virtuell, oder draußen bei der Gartenarbeit ...)

2. Wie wird jetzt akute Hilfe organisiert? Geht sie über die normale Nachbarschaftshilfe hinaus? (z.B. Einkaufen, Arztbesuche, zuhause gebliebene Kinder hüten ...)

3. Wie zeigt sich jetzt die Solidargemeinschaft - welche Formen nimmt Solidarität an? (z.B. Auf-fangen derer, die als FreiberuflerInnen/Selbständige in finanzielle Bedrängnis geraten)

4. Insgesamt: Wie zeigt sich jetzt der Mehrwert von Wohnprojekten für die Lebensqualität und das Bewältigen von Krisen?

5. Was beobachtet ihr noch, was probiert ihr jetzt aus?

Bitte schickt eure Erfahrungen und Beobachtungen an kontakt@nwia-ev.de

 

Danke für die eingereichten Erfahrungen und Beobachtungen. Gerne können laufend weitere Beiträge ge-schickt werden - auch Aktualisierungen der Projekte, die schon etwas gesendet haben. In Kürze veröffentlichen wir eine zusammengefasste, anonymisierte Version der ersten Auswertung hier auf unserer Website. Diese bringen wir dann laufend auf den aktuellen Stand.

Herzlich willkommen bei NWiA e.V.!

 

Wir werben hier in Köln für gemeinschaftliche Wohnformen und Lebensräume, in denen Menschen über 65 Jahre im Verbund der Generationen ihren Platz haben. Und wir haben schon einiges erreicht!

Der Verein hat sich 1985 als „Arbeitsgemeinschaft zur Förderung selbständiger Wohn- und Hausgemeinschaften mit Älteren“ gegründet. Wir sehen solche neuen Formen des Zusammenlebens als Daseinsvorsorge im besten bürgerschaftlichen Sinne.

Mehrgenerationen-Wohnprojekte, Haus- und Wohngemeinschaften, altersgemischte Lebensräume im Quartier ... das sind zukunftweisende, selbstbestimmte Wohnformen, die den Kontakt zwischen Jung und Alt fördern. Sie vermeiden Einsamkeit und stärken Teilnahme am Leben.

Die Möglichkeiten und Angebote wachsen stetig, aber es muss noch mehr passieren in Köln!

Wir unterstützen dabei, solche Projekte zu verwirklichen und zu stärken - mit Beratung, Vorträgen und Fach-Workshops, mit unserer Wohnbörse und der Kölner Wohnprojekte-Liste, mit Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung. 

Besucher seit Juli 2017

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NWiA e.V. 2019