Aktuelles

Wohnungen in Nippes

Gemeinschaftlich zusammenleben in Köln-Nippes: 8 Wohnungen zu vermieten an Generation 55+. Gewünscht sind verlässliche Nachbarschaft, gegenseitige Hilfe und friedliches Zusammenleben. Mit Gemeinschaftswohnung, zum 1.1.2020.

Mietpreis (kalt): 13,80 €/qm.

Anfragen bei Bernd Fronhoff, Tel. 0151 - 21 24 39 22

Projekt Florastr. 144.pdf
PDF-Dokument [178.5 KB]

Im Projekt „Minge Onkel” in Köln-Ehrenfeld ist eine Wohneinheit zu kaufen.

Insgesamt gibt es 10 Parteien im Projekt und die Fertigstellung des Baus ist bis Mitte 2021 geplant. Gesucht werden am Zusammenleben Interessierte, die sich an der Baugruppe beteiligen und BauherrIn werden wollen und die anteilig kalkulierten Kosten übernehmen. Die Wohnung ist 46 qm groß und hat einen Südbalkon im 1. Stock. Die kalkulierten Kosten sind voraussichtlich ca. 245.500 € (d.h. ca. 4.000 €/qm + Gemeinschaftsflächenanteil). Der anfangs einzubringende Eigenkapitalanteil liegt bei mindestens 25%. Bei Interesse bitte schreiben an agg.mingeonkel@gmail.com. Weitere Infos bei Katja de Bragança, Tel. 0228 - 90 83 92 26 oder 0171 - 786 06 88 oder www.mingeonkel.de

Kleine Wohnung frei bei „Leben in Balance"

Zum 1.12.19 wird im Mehrgenerationenwohnhaus in Köln-Ostheim eine Wohnung frei! Sie ist ca. 45 m² groß, freifinanziert und kostet ungefähr 554 Euro plus NK. Weitere Infos siehe pdfs. Interessierte Einzelpersonen melden sich bitte bei vorstand@lib-koeln.com

WE 9 im LiB.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]
Grundriss Wohnung 9.pdf
PDF-Dokument [109.3 KB]

Das NRW Bündnis „Wir wollen wohnen!" fordert den Erhalt und den Ausbau des Mieterschutzes sowie die Errichtung von mehr bezahlbarem Wohnraum. Wir als Verein sind dort Mitglied und unterstützen die Forderungen. Informationen zur Kampagne sowie Hintergrundinformationen finden Sie auf:

www.wir-wollen-wohnen-nrw.de

Auch für KölnerInnen:

Bei den Wahlverwandtschaften Bonn e.V. sind derzeit drei Wohn-ungen in verschieden Hausgemeinschaften zu vermieten. Nähere Informationen sowie die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie unter folgendem Link: https://wahlverwandtschaften-bonn.de/

v.l.n.r.: Josef Ludwig, Erika Rodekirchen, Dr. Katja Robinson, Kathleen Battke . . . . . . . . . . . . . . Fotos: Tine Huth-Jelkmann

„Gemeinschaftliche, selbst-bestimmte Wohnformen in Köln auch für 65plus - Was tut sich? Was fehlt? Wo geht es hin?“

Am 28. Mai 2019 luden wir zu einem perspektivischen Werkstatt-gespräch ins Bürgerzentrum Ehrenfeld ein, um aktuelle Entwicklungen, Hindernisse sowie Zukunftstendenzen auszuloten. Gut 50 Vertreter*innen der Stadtverwaltung und von Wohlfahrtsverbänden, Senioren-koordinator*innen, Engagierte aus Wohnprojekten und Dienstleister*innen waren der Einladung gefolgt. Zu Beginn würdigte Josef Ludwig, Leiter des Amtes für Wohnungswesen der Stadt Köln, in dessen Kompetenzbereich die Förderung von NWiA e.V. angesiedelt ist, das Engagement des Vereins und teilte mit, dass demnächst auch wieder eine Stelle zur Koordination von Wohnprojektethemen in seinem Amt eingerichtet werde.

NWiA-Werkstattgespraech.pdf
PDF-Dokument [402.2 KB]

 

... fördert die Arbeit unseres Vereins

 

Blick ins Hafenbecken von der Drehbrücke aus

Der Deutzer Hafen - ein neues Viertel entsteht

Das Deutzer Hafengelände wird zu einem neuen Stadtviertel. moderne stadt, die Stadtentwicklungs-gesellschaft der Stadtwerke Köln GmbH und der Stadt Köln, plant und verhandelt.

Deutzer Hafen.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]

Neues Wohnen im Alter e.V.

Rufen Sie an unter

Tel. 0221 - 21 50 86 
oder

schicken Sie ein Fax unter  0221 - 923 18 87 oder schreiben Sie hier eine E-mail.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NWiA e.V. 2019