Neues Wohnen im Alter e.V. Köln - Landesbüro für Innovative Wohnformen.NRW Rheinland
Neues Wohnen im Alter e.V. Köln - Landesbüro für Innovative Wohnformen.NRW Rheinland

Köln-Ehrenfeld

Wohncafé in der Vastersstraße

 

Ein gemeinsames Projekt von

„Neues Wohnen im Alter e.V." (Quartiersmanagement) und der

gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft eG

„DIE EHRENFELDER“.

 

Gefördert von Generali Zukunftsfonds

Zeitraum Aug. 2011 - 2013, Einweihung Dez. 2013

 

Der Verein „Neues Wohnen im Alter“ begann im August 2011 mit der gemeinnützigen Wohnungsgenossenschaft eG „DIE EHRENFELDER“ Rahmenbedingungen zur Versorgungssicherheit für alte und hilfebedürftige Menschen in einem großflächigen Siedlungsgebiet in Köln-Neuehrenfeld zu schaffen. Die Wohnungsgenossenschaft sieht es als ihre große Zukunfts-aufgabe, ihren alten BewohnerInnen ein selbstbestimmtes Wohnen in ihrem vertrauten Wohnumfeld zu ermöglichen. Im Rahmen einer Haussanierung in der Vastersstraße wurde eine Wohnung mit einem barrierefreien Anbau als Anlaufstelle mit integriertem Nachbarschaftstreff / Wohncafé geschaffen.

Derzeit obliegt die Trägerschaft für das „Wohncafé Nebenan“ dem Verein „gemeinsam wohnen e.V.“ Der Verein unterstützt das Ansinnen der Ehrenfelder Genossenschaft, mit seinem Angebotsspektrum das nachbar-schaftliche Miteinander in einladenden Räumlichkeiten zu fördern. Es wird eine breite Angebotspalette für Senioren, Familien und die ganze Nachbarschaft angeboten:

Täglicher Mittagstisch für Senioren

Offenes Wohncafé mit Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln

Spielenachmittage, offenes Singen

Gruppenangebote wie Sitzgymnastik oder Yoga

Informationsnachmittage und Beratung rund um das Thema Pflege und Hilfeleistungen im Alter.

Es werden noch Ehrenamtler gesucht, die Zeit und Lust haben, andere zu unterstützen, ebenso Helferinnen und Helfer für den Mittagstisch.

 

Wohncafé Nebenan, Vastersstr. 2, 50825 Köln

Für Fragen ist Dienstagnachmittags eine Mitarbeiterin vor Ort, Weitere Infos hier.

Neues Wohnen im Alter e.V.

Rufen Sie einfach an unter

0221 - 240 70 75

oder 0221 - 21 50 86 (AB)


Fax 0221 - 923 18 87

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NWiA e.V. 2017