Neues Wohnen im Alter e.V. Köln - Landesbüro für Innovative Wohnformen.NRW Rheinland
Neues Wohnen im Alter e.V. Köln - Landesbüro für Innovative Wohnformen.NRW Rheinland

Veranstaltungstermine

Ausgebucht! 15.9.2017, Praxiswerkstatt Kommunikation und Konflikte in Wohnprojekten, 10-16 Uhr

Man kann nicht nicht-kommunizieren, und in Wohnprojekten lässt sich Interaktion schon gar nicht vermeiden. Wo Menschen versuchen sich zu verständigen, da entstehen ganz natürlich Missverständnisse. Warum also nicht kreativ nutzen, was sich sowieso nicht vermeiden lässt? Gerne können Sie auch Beispiele mitbringen, an denen Sie kommunikative Hürden beziehungsweise Konfliktsituationen besprechen möchten.

Leitung:Kathleen Battke, Aurelia Vietzen, Landesbüro innovative Wohnformen.NRW, Köln. Zielgruppe: Bewohnerinnen und Bewohner bestehender Wohnprojekte. Ort: Gemeinsam Wohnen im Karmelkloster e.V., Bonn Pützchen. Weitere Infos hier oder unter Telefon 0221 - 240 70 75. Anmeldung bis 11.9.2017 per E-Mail an kathlen.battke@aq-nrw.de

19.10. 2017, Infotreffen am Marienplatz: Auf dem Weg zum eigenen Wohnprojekt, 17–19 Uhr

Das Informationsgespräch ist ein offenes Treffen und richtet sich an alle, die erste Ideen für ein nachbarschaftliches Wohnprojekt haben oder sich generell zum Thema innovative Wohnformen informieren möchten. Das Treffen bietet auch eine Plattform für weitere Formen der Vernetzung, wie zum Beispiel selbstorganisierte Treffen oder Aufnahme in die Wohnbörse.

Info und Anmeldung hier oder kurzfristig per Telefon 0221 – 240 70 75.

2.11.2017, 19-21 Uhr, Wohnprojekte-Stammtisch

Aus dem Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen heraus hat sich ein Stammtisch gegründet, zudem weitere Interessenten sehr willkommen sind. Im informellen Rahmen können hier Ideen, Informationen und Erfahrungen über Wohnprojekte ausgetauscht werden. Vielleicht ergibt es sich auch, dass man hier Menschen für die Realisierung eines gemeinsamen Wohnprojektes kennenlernt.

Haus der Architektur Köln, Veranstalter: Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen, ein Projekt des hdak, Weißer Würfel im Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln, Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich.

8.11.2017, Fachtagung in Essen, 10-16 Uhr

Dass gemeinschaftliches Wohnen Menschen länger gesund hält, dokumentiert unter anderem der 7. Altenbericht der Bundesregierung. Zudem fordern und fördern zahlreiche gesetzliche Vorgaben selbstbestimmte Angebote für pflege- und unterstützungsbedürftige Menschen. Die Übergänge zwischen den Wohnformen werden fließender, die Regelwerke durchlässiger – ein gutes Signal für die Akteurinnen und Akteure. Zugleich fordert diese Öffnung zugunsten individueller Bedarfe von den Fachleuten im Feld immer stärker, sowohl differenzierend und flexibel als auch integrativ auf die Wohnformen-Landschaft zu schauen.

Mit dieser Tagung zeigt das Landesbüro innovative Wohnformen.NRW anhand von Praxisbeispielen und vertieften Themenaspekten das Spektrum der Möglichkeiten in Nordrhein-Westfalen auf – vom gemeinschaftlichen Mehrgenerationenwohnen mit nachbarschaftlicher Verbindlichkeit über modulare Angebote bei zunehmendem Unterstützungsbedarf bis zur selbstverantworteten WohnPflege-Gemeinschaft im Quartier.

Infos und Anmeldung hier. Oder ein Mail schicken an Kathleen Battke

Neues Wohnen im Alter e.V.

Rufen Sie einfach an unter

0221 - 240 70 75

oder 0221 - 21 50 86 (AB)


Fax 0221 - 923 18 87

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NWiA e.V. 2017